Unerwarteter Weihnachtsbonus: Simona zahlt 300 Euro Corona-Prämie an alle Mitarbeitenden!

Erst hü dann hott“ – Rechtzeitig vor Weihnachten hat das Unternehmen SIMONA sich dann doch noch für eine Corona-Prämie entschieden. Warum auch nicht, ist doch das Firmenkonto prall gefüllt und auch die Auftragslage lässt positiv in die Zukunft blicken. So etwas nennt man dann wohl gesundes und verantwortungsvolles Unternehmen. Noch vor kurzem hatte man sich vehement gegen eine Prämie entschieden. „Nein – eine Corona-Prämie haben wir nicht geplant“, hieß es lapidar in einer internen Info. Nach neuerlichen Verhandlungen hat man sich seitens des Vorstandes offenbar dann doch noch erweichen lassen. Ist ja schließlich Weihnachten. Einmalig 300 Euro für jeden Mitarbeitenden kann sich als Bonus durchaus sehen lassen. Und das Beste daran, die Kohle wird steuer- und sozialversicherungsfrei überweisen. Das kleine Zubrot zum Jahresende tut dem Unternehmen nicht weh, eignet sich aber umso mehr als Stimmungsaufheller in verrückten Corona-Zeiten. Der Blog hat das Unternehmen für seine unehrliche Außendarstellung im Türkei-Deal hart angegriffen und gerügt. ZURECHT! Umso versöhnlicher äußert der sich jetzt über eine Sonderzahlung, die eine breite soziale Haltung gegenüber allen SIMONIANERN ausdrückt. Extra-Geld und Geschenkbox – passt! Weiter so. Ungeachtet dessen wird der Blog auch im nächsten Jahr wesentliche Unternehmensschritte bewerten, vor allem den Prozess der Verlegung von Teilen der Plattenproduktion und die Folgen für den Stammsitz.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.