Pfui! Lebensmittel-Entsorgung am Geologischen Lehrpfad!

Sowas von ekelhaft! Im großen Stil haben Unbekannte am geologischen Lehrpfad kiloweise Essenreste entsorgt. Der Müll verteilt sich großflächig über einige Quadratmeter. Etliche Bio-Tonnen ließen sich mit den aussortierten Lebensmitteln füllen. Nur logisch, dass es am Touristenpfad jetzt bestialisch stinkt. Spaziergänger haben den „Tatort“ in Höhe der Abzweigung hinunter zum „Kneipen-Steinbruch“ entdeckt und Fotos dem Blog zugesendet. Wer macht sowas? Wer fährt mit dem Auto tief hinein in einen Wirtschaftsweg, um Essenreste in XXL-Ausmaß auszuladen? Normal ist das nicht! Vermutlich im Schutze der Dunkelheit einfach so in die Natur gekippt! Ohne Worte! Mit Essenresten wird letztlich auch das Tierproblem hier oben noch weiter verschärft. Wie rücksichtlos muss ein Mensch sein, der arglos seinen Lebensmittel-Unrat am Wegesrand ablegt. Respektlos auch denen gegenüber, die das Ganze werden beseitigen müssen. Pfui, dafür sollten sich der oder die Verursacher schämen. Aber sowas von! Hinweise auf die Deppen werden sich in diesem großen Haufen Futter sicherlich nicht finden lassen. Schade! Dennoch, es handelt sich hierbei um ein Umweltdelikt, das der Strafverfolgung unterliegt. Die Ortsgemeinde wird sicherlich alle notwendigen Schritte einleiten und Anzeige erstatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.