Haushaltssitzung Hochstetten-Dhaun

Wilsberg oder Haushaltssitzung? Wer die Wahl hat, hat die Qual! – Der Blog hat sich letztlich für die wichtigste Ratssitzung im Jahr entschieden. Gut so! Denn so konnte der einiges an interessanten Informationen und auch Reaktionen mitnehmen. Die Eckpunkte des Haushaltes nach und nach vorzustellen, wird Gegenstand nachfolgender Artikel sein. Eines vorneweg, die Haushaltsberatungen können als solche nicht charakterisiert werden. Warum? Es wurde nicht beraten, nur vorgestellt. Keine Diskussionen entfachten, keine Nachfragen gestellt. Als Zuhörer wähnte man sich im falschen Film. Zum eigentlichen Haushalt, kam aus dem Ortsgemeinderat nicht ein Statement! Wie kann das sein? Bei einem über 50 Seiten umfassenden Zahlenwerk, drängen sich automatisch Ungereimtheiten auf. Detailierte Verständnisfragen sowieso. Finde den Fehler? Auch wurde der im Anschluss nicht kommentiert, weder von den Fraktionssprechern noch von einzelnen Vertretren. Dazu fällt dem Blog nur ein Wort ein: „Harmonie“. Doch zu viel davon ist unheimlich. Wenn die daher mal nicht trügerisch ist. So dauerte es keine 20 Minuten, bis der Haushalt einstimmig abgesegnet wurde. Was danach noch auf der Tagesordnung stand, davon später mehr. Eins noch, die schriftliche Eingabe des Blogs wurde vom Ortsbürgermeister als unangemessen flapsig kritisiert. Ist der Platzhirsch dünnhäutig geworden? Ertappt und genervt trifft es wohl eher! In der Sache, wurden die Vorschläge pauschal als nicht diskussionswürdig erachtet. Soso! Mit anderen Worten, die To-do-Liste entbehrt jeglicher Grundlage. Auch dazu später mehr…   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.