Haushalt erklärt: Unendliche Geschichte Kinderspielplätze!

Der Planentwurf für den Haushalt 2021 wurde in der jüngsten Ortsgemeinderatssitzung eins zu eins so verabschiedet! Wie erwartet wurden die Verbesserungs- beziehungsweise Ergänzungsvorschläge des Blogs pauschal für nicht notwendig erachtet. Mehr noch: Das Gremium lehnte die Vorschläge geschlossen ab, und dies, ohne sie öffentlich durcharbeiten zu wollen, geschweige denn zur Diskussion zu stellen. Kann man mal so machen! Offensichtlich waren alle Beiträge auf der eingereichten To-do-Liste nicht zutreffend. Heile Welt also? Alles gut? Entbehrt die eingereichte Liste wirklich jeglicher Grundlage? Der Ortsgemeinderat meint „JA“, der Blog hingegen tendiert zu einem klaren „NEIN“. Muss der ja irgendwie auch. Möge sich jeder selbst sein eigenes Urteil bilden. Stepp by Stepp wird der Blog die einzelnen To-do-Punkte vorstellen.

Thema Kinderspielplätze! Das Thema zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten Jahrzehnte. Mit Ruhm hat man sich in all den Jahren weiß Gott nicht bekleckert. Diesbezüglich mangelte es dem Ortsgemeinderat von Hochstetten-Dhaun schon immer am notwendigen Fingerspitzengefühl. Der Blog kann das beurteilen, berichtete der doch seit 2001 regelmäßig über Ortsgemeinderatssitzungen für die Allgemeinde Zeitung. Bis jetzt! Kaum zu glauben, aber urplötzlich soll ja alles besser werden. „Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!“ Woher die plötzliche Erkenntnis kommt, ist reine Spekulation. Eventuell haben die Freien Wähler ihren Anteil dazu beigetragen, dass den Kindern neuerdings wieder mehr Lobby eingeräumt wird. Was kann man 2021 also erwarten? Kommt der Themenspielplatz Feuerwehr, wie von der FWG angeregt? Eher nicht! Ganz soweit wird das plötzliche Verständnis für die Belange der Kleinsten dann doch nicht gehen. Stattdessen wird man das eine oder andere Spielgerät dazukaufen und nach und nach auf den Spielplätzen in den Ortsteilen verteilen. Besser wäre zwar einen richtig, richtig ansprechenden einzurichten, einen, um den uns alle beneiden, aber der fromme Wunsch wird sich nicht erfüllen lassen. Nicht bei den momentanen Mehrheitsverhältnissen im Rat. Es wird bei einem kleinen Wurf bleiben. Und der wird sich noch zäh hinziehen. Spielplätze werden daher Dauerthema bleiben. Auch 2022!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.