Das Kirner Land braucht einen festen Wertstoffhof!

Der Mensch, das müllsammelnde Wesen! – Wie anders lässt sich erklären, dass der mobile „Wertstoffhof“ auf Kyrau nach wie vor boomt.  Der Bedarf ist vorhanden. Wahr ist, das Kirner Land braucht eine dauerhafte Müll-Anlaufstelle mit geregleten Öffnungszeiten. Wahr ist aber auch, der Landkreis will diese nicht mehr im westlichen Zipfel einrichten. Ersatzweise sollen nunmehr Container-Tage die Region zufriedenstellen. Ein schlechter Kompromiss, der zudem nicht den Service-Ansprüchen der Region gerecht wird. Merke, Service und Kunde passen mit jedem Meter die Nahe hinauf immer seltener zusammen. Wenn es noch eines Beweises bedurfte, dass es unbedingt einen Wertstoffhof im Kirner Land braucht, dann wurde der im letzten Samstag eindrucksvoll untermauert. Ach wie war das noch so schön, als wir den noch vor unserer eigenen Haustür wussten. Mitten im Kirner Land, am Steinbruch untergebracht – passte! Die heiß und innig geliebte Anlaufstelle ist schon lange Geschichte. Wobei, die kann ja jetzt wiederbelebt werden. Der vorgeschobene Rutsch-Hang war seinerzeit schuld an der Schließung. Reine Sicherheitsbedenken bedeuteten das Aus. Der bitterböse Berg ist ja jetzt aufgeschüttet und ruhiggestellt. Der soll jetzt Ruhe geben, prognostizieren die Experten. Wertstoffhof zwei punkt null? Warum nicht!  Der Platz ist ja jetzt wieder sicher. Keine Frage, dass Thema brennt den Menschen beständig unter den Nägeln. Ob sich irgendwann wieder eine echte Alternative bietet? Eher nicht, denn der Landkreis verfolgt andere Pläne. Und die VG Kirner Land Kirn kann einfach nicht Konfrontationskurs. Wir bleiben also tagtägliche Mülltouristen und müssen auch zukünftig im Bedarfsfall reisen. Ausgenommen, der Kreis lädt zum mobilen Wertstoffhof ein. Kleine Beruhigungspille für das Kirner Land – mehr nicht. Service geht anders. Wer an eine neue dauerhafte Alternative glaubt, der glaubt auch daran, dass die Erde eine Scheibe ist. Bad Sobernheim ist jetzt keine weite Strecke, aber lästig ist die Entfernung allemal. Kirn kann Wertstoffhof! Man muss den halt nur wollen und dann auch gegen alle Widerstände durchsetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.