Dienstags-Spaziergänge: Augenscheinlich rüstet Simmertal verbal ab!

Pssst, sind noch alle da? Der Blog will lieber flüstern. Es ist so still geworden in Simmertal. Ist Ihnen bestimmt auch schon aufgefallen. Verreck, setzt in dem Dorf, das nicht genannt werden darf, so etwas wie ein Lernprozess ein? Hat das Demo-Team aus den Fehlern der Vergangenheit wirklich seine Lehren gezogen. Schaut ganz danach aus, denn es ist auffällig ruhig im Nachgang des mittlerweile siebten Spaziergangs geworden. Seit Dienstag herrscht weithin großes Schweigen. Sieht man mal von ein paar wenigen SPD-Vertretern ab, die in Ermangelung von allgemeiner Beachtung mit dem Hochhalten eines Banners ein eigenes Lebenszeichen setzen wollten. Keine Kommentare, keine Posts, keine Beiträge – Chapeau. Und auch die Berichterstattung in der Tageszeitung war für deren Verhältnisse äußerst mickrig. Hat man sich etwa untereinander verständigt? Wurde aber auch Zeit! Wahrscheinlich geben die Leisen im Hintergrund jetzt die Richtung vor. Die Spaziergänger wurden gleich völlig ausgespart. Zumindest, was das Bildmaterial angeht.

Geht doch! Und die gemäßigte Vorgehensweise zeigt schon jetzt erste Wirkung. Kaum einer nimmt mehr Notiz von einer wiederkehrenden Veranstaltung, die wahrscheinlich längst eingeschlafen wäre, wenn man diese seitens des hyperaktiven Demo-Teams nicht so dramatisierend aufgebauscht hätte. Das gehört schon lange ausgewechselt, zumal die aus rein privaten Motiven unterwegs sind. Unter dem Strich haben die selbsternannten Kämpfer gegen den Faschismus mit ihrem Vorpreschen dem Dorf mehr geschadet, als genutzt. Nur eine subjektive Analyse, nicht mehr und nicht weniger. Für die völlig überzogene Vorgehensweise, gemäß dem Motto „gut gemeint, aber nicht zu Ende gedacht“, scheint dem harten Kern des Widerstandes schon jetzt die Ehrung mit dem Blog-Vollpfosten in einer noch festzulegenden Edition sicher zu sein. Ein durchaus begehrter Preis, der am Ende eines jeden Jahres feierlich verliehen wird. Der gilt als Schmuckstück für jede Vitrine.     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.