Neues aus der Gerüchteküche: Aufgeschüttete Rampe!

Das Phänomen wiederholt sich. Wieder ist quasi über Nacht ein Berg in die Höhe gewachsen.Nicht im Hochwasserschutzgebiet, vielmehr davor, auf der für den Verbrauchermarkt vorgehaltenen Industriefläche. Bekanntlich grenzt der an die spätere Abfahrt Hochstetten-Dhaun Mitte. Sachen gibt es! In Hochstetten-Dhaun wachsen also urplötzlich wieder Erdhügel in die Höhe! Noch dazu so ausgefallene Typen und Formen. Die pyramidenartige Aufschüttung, wirkt auf den ersten Blick ziemlich gewaltig. Zum Dorf zu fällt die fast steil herab, während in entgegengesetzter Richtung eine langgezogene Rampe einplaniert worden ist. Wozu? Wozu braucht es eine solche Aufschüttung mit Erde? Dient der Verbrauchermarkt-Platz nur als vorübergehende Lagerstätte? Wird die Erde dort vielleicht sogar eingearbeitet? Gut möglich. Bereits seit Wochen wird dort mit Schotter und anderen Materialien aufgefüllt sowie mit schwerem Gerät baureif verdichtet.

Apropos Verbrauchermarkt: Die Spekulationen schießen diesbezüglich ins Kraut. Dem Blog kommen immer wieder neue Gerüchte zu Ohren. Aldi, Lidl, Norma, Penny – nahezu alle bekannten Discounter werden gehandelt. Bestätigt ist hingegen (noch) nichts. Viele wissen was und dann doch wieder nicht. Gefährliches Halbwissen sozusagen! Fakt ist, die Gerüchteküche brodelt. Auch was die Sahne-Fläche direkt gegenüber betrifft. Bekanntlich hat die der Ortsbürgermeister an seine Familie vermittelt. Frühzeitig und vor allen anderen Interessenten vorbei eingeheimst. Der Coup war aber auch zu verführerisch. Um eines klarszustellen: Es ist nicht verboten seine guten Kontakte zu bemühen, ums sich einen Vorteil zu verschaffen. Aber wenn auch nur der leiseste Anschein erweckt wird, dass Geschäfte noch vor der Zeit – noch dazu an Gewehr bei Fuß stehenden Mitbewerbern vorbei – unter Dach und Fach eingetütet werden, dann geht das mit einem Geschmäckle einher. Die genauen Umstände werden gewiss noch zu klären sein. Sei’s drum, auch neben dem Autohaus sieht die Gerüchteküche bereits einen Discounter aufschlagen. Weiter im Lostopf sind Tank- und Raststation sowie Mehrzweck- oder Industriehalle. Irgendwann wird das Dorfoberhaupt nicht mehr umhin kommen Licht ins dunkle zu bringen. Die Frage ist wie viel? Nur Geduld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.