Kirn hat ein Vandalismus-Problem!

Kirn meldet immer mehr Schäden durch Vandalismus. Das war so, das ist so und wird wohl oder übel auch zukünftig immer so bleiben. Da mag sich die Evolution noch so sehr bemühen, die Doofen werden nicht aussterben. Leere Bier- und Weinflaschen unter Bänken, überall Müll, Graffiti-Schmierereien an Wänden Orten- und Plätzen, beschädigte Hütten, Tische und Bänke. In den vergangenen Wochen und Monaten häufen sich in Kirn die Meldungen über Vermüllung und Vandalismus, beklagen sich Bürger und rufen Bürgermeister, Ordnungsämter und Polizei zu besonderer Achtsamkeit auf. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten werden die Angesprochenen gewiss alle Hebel in Bewegung setzen, um dem Ärgernis zu begegnen. Nur können die dem Problem-Klientel nicht rund um die Uhr auf den Füßen stehen. So lassen sich nur punktuell Erfolge erzielen. Der oder die Täter zu erwischen ist schwer. Ermittler sind auf Hinweise angewiesen. Von daher sollte jeder die Augen offen halten. Getroffen hat es nun auch die Kyrau-Turnhalle. Welches Gebäude haben sich die Doofen als nächstes ausgeguckt?  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.