Komm, wir gehen zum Ortsgemeinderat!

Wow, das verspricht eine abendfüllende Angelegenheit zu werden. Die Tagesordnung umfasst insgesamt 17 Punkte! Da wird sich der Ortsgemeinderat von Hochstetten-Dhaun am kommenden Mittwoch sputen müssen, um nicht noch zur nachschlafender Zeit Beschlüsse fassen zu müssen. Start ist um 19 Uhr im Bürgerhaus Haus „Horbach“. Wie momentan überall, gelten die 3-G-Regeln. Lohnt sich die Teilnahme? Durchaus, denn die Themenbereiche sind querbeet getaktet und zum Teil sogar richtungsweisend. Neue sind dabei und natürlich alte „Rohrkrepierer“. Beispiel Bahnhofssanierung: Das Vorhaben wird schon seit 20 Jahren immer mal wieder beackert. Bisher ist man allerdings noch keinen entscheidenden Schritt weitergekommen. Salopp formuliert, passiert ist nichts! Die Bahn bockt, aber auch die Ortsgemeinde hat es in allen den vergangenen Jahren nicht geschafft, eine echte Alternative aufzuzeigen. Und so präsentiert sich die Visitenkarte für Durchreisende noch immer unansehnlich. Gewohntes Bild halt! Und auch die Umgebung des Haltepunktes versprüht null Charme. Wildwuchs bestimmt die Szenerie. Ob Bahn und Ortsgemeinde jetzt mal aus dem Quark kommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.