Hochstetten-Dhaun 2030! Wo führt der Weg hin? Herausfinden soll das der Dorfentwicklungsausschuss!

Es sind oftmals die unscheinbaren Meldungen, die sich hinterher als richtungsweisen herauskristallisieren. In Hochstetten-Dhaun hat sich eine Dorfentwicklungsausschuss gebildet, der aufzeigen soll, wo der Weg der Ortsgemeinde hingehen könnte. In erster Linie geht es darum, in den einzelnen Ortsteilen Flächen herauszuarbeiten, auf denen zukünftig Bau- oder Gewerbegebiete entstehen könnten. „Wo führt der Weg in den nächsten fünf bis zehn Jahren hin“? – unter diesem Oberbegriff informierte Ortsbürgermeister Hans Helmut Döbell in der jüngsten Ortsgemeinderatssitzung über die Zusammensetzung des Ausschusses, der sich sowohl aus Ratsmitgliedern, als auch externen Teilnehmern zusammenfügt. Klingt spannend, ist spannend! Unter dem Strich, dürfte in diesen Zusammenkünften die Weichenstellung für Bauland bis weit ins nächste Jahrzehnt hinein gestellt werden.

Bleibt zu hoffen, dass der Ausschuss nicht von eigenen Interessen geleitet ist. Wäre nicht das erste Mal, dass bei solchen Treffen hier und anderswo Begehrlichkeiten nicht nur geweckt, vielmehr auch entsprochen werden. Schließlich geht es bei den Vorschlägen auch um das liebe Geld. Wer hat wo wie viel Land, welches bei einer möglichen Präferenz an Wertsteigerung erfahren könnte? Diesen Fragenkatalog gilt es in diesem Zusammenhang ebenso zu beackern. Neutralität und Transparenz sind geboten! Ganz gewiefte Insider wissen eh schon längst wo der Hase hin hoppelt und haben im Vorgriff schon kräftig die Klinken geputzt, um jetzt noch wertloses Land, loszueisen. Welche Flächen kommen für zukünftige Bebauungen in Frage? Der Blog will mal spekulieren und nach und nach aus seiner Sicht geeignete Landstriche vorstellen. Der bildet mal seinen eigenen internen Ausschuss und ist gespannt darauf, inwieweit sich die eigenen Vorstellungen mit denen vom Expertenrat decken. Demnächst beginnt die Serie!    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.