Weihnachtsspiel am dritten Advent!

In diesen Stunden sind Werte wie Familie und Zeit gefragt, gern verbringt man die Weihnachtszeit mit lieben Menschen. In Corona-Zeiten unterliegen wir allerdings vielen Beschränkungen. Leider! Keine Weihnachtsmärkte, keine Konzerte, keine Weihnachtsfeiern! Kurzum, alles was weihnachtliche Stimmung verbreitet, durfte und darf in diesem Jahr wiederum nicht stattfinden. Danke Corona! Danke für mittlerweile zwei Jahre Virus-Knechtschaft! Einfallsreichtum und Kreativität sind mehr denn je gefragt. Und die hatte erneut das „Weilborn-Duo“ bei ihrem Weihnachtsspiel am 12. Dezember. Mit Trompete und Saxophon vom Balkon herab die Umgebung mit den schönsten Weihnachtsliedern beschallen – passt! Zwei Blechinstrumente und zwei Notenständer, mehr braucht es nicht, um ein wenig Weihnachtszauber zu verbreiten. Perfekt! Einen besinnlicheren Einstieg in den dritten Advent, hätte man sich nicht vorstellen können. Die Nachbarschaft lauschte gut eine Stunde gebannt den Klängen. Das kleine Weihnachtsspiel, noch dazu zur besten Glühweinzeit, wurde dankend angenommen. Applaus schallte über die Häuser hinweg zu den Künstlern auf den Balkon hinauf. Verdienter Lohn für ein etwas anderes Konzert.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.