Wenn Spanngurte Leitplanken zusammenhalten!

Es hält doch! Da kann man mal sehen, wie zweckmäßig sich handelsübliche Spanngurte erweisen können. Die Leitplanke in Höhe des Bahnhofs Hochstetten-Dhaun wird auf diese Art und Weise verzurrt und zusammengehalten. Dass die Verzurrung nich geltenden DIN-Normen entsprechen dürfte – geschenkt! Nicht schön, aber immerhin praktikabel. Es hält zusammen, was zusammengehört! Ob die Lösung eine von Dauer sein wird? Die Straßenverbindung nach Hochstädten erweist sich in einem überaus schlechten Zustand. Unterhaltungsstau und Schäden wohin man nur schaut. Warum sollte da die flankierende Leitplanke, vom Gleis bis hinauf zur Bahnbrücke, eine Ausnahme bilden? Die wurde auf der anderen Straßenseite ersetzt und strahlt dort im neuen Glanz. Immerhin! Ob man das marode Teilstück gegenüber vergessen hat? Schaut ganz danach aus. Was soll das? Jedenfalls ist der momentane Zustand nicht nur unansehnlich und peinlich, vielmehr entspricht der bei weitem nicht gebotenen Sicherheitskriterien. Nicht zu vergessen herausragende scharfkantige Enden. Es droht Verletzungsgefahr. Ein Spanngurt alleine wird auf Dauer nicht ausreichen, um den Missstand zu beseitigen. Da braucht es schon ein paar mehr. Besser, eine neue Leitplanke.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.