Bushaltestelle am Kreisel Bergstraße!

Über die Notwendigkeit von Bushaltestellen mag es kontroverse Ansichten geben. Ob sinnvoll oder nicht, liegt ganz im Auge des Betrachters. Mit Abschluss der Ortsumfahrung, soll ein zweiter Haltepunkt am dann neuen Kreisel Bergstraße eingerichtet werden. Teilnehmer einer Verkehrsschau hätten den Vorstoß befürwortet, informierte Bürgermeister Hans Helmut Döbell bei der jüngsten Ortsgemeinderatssitzung. Die Zustimmung der ORN-Betriebe läge bereits vor. Fazit: das Projekt ist unter Dach und Fach. Über den neuen Service dürften sich alle diejenigen freuen, die im engen Radius wohnen. Denen bleibt der Weg in die Ortsmitte erspart. Was verwundert, es gab keine Nachfragen aus dem Ortsgemeinderat. Wie hat man sich die Bushaltestelle vorgestellt? Werden bauliche Veränderungen vorgenommen, etwa eine Haltemöglichkeit außerhalb der Straße? Will man eine Wartehäuschen platzieren? Wenn ja, mit oder ohne Bank? Sie erinnern sich doch noch, im Hellbergblick wurde ja auf eine Sitzmöglichkeit verzichtet, um lärmenden „Stubbi-Trinkern“ entgegenzuwirken. Kein Witz! Vielleicht denkt die Ortsgemeinde ja auch nur an ein Haltestellenschild und sonst nix. Kein Komfort, kein Unterstand – nur ORN-Hinweis. Alle diese Fragen bleiben somit (noch) unbeantwortet.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.