Kommt jetzt die Kehrtwende in Sachen Rettungswachen?

Soso, das Thema Rettungswachen wurde jetzt also kurzfristig von der Tagesordnung genommen. Der Kreistag debattiert und entscheidet am kommenden Montag eben nicht über Neubauten in Hochstetten-Dhaun und Waldböckelheim. Zeigt die Kirner Resolution am Ende Wirkung? Schaut ganz danach aus! Geschlossen krempelt das Mittelzentrum die Ärmel hoch, um den Standort am Krankenhaus zu halten. Und die Geschlossenheit scheint die Landrätin zu beeindrucken. Will die jetzt Zeit gewinnen, um die Situation neu bewerten zu können? Maybe! Die Vertagung ist ein Teilerfolg für Bad Sobernheim und Kirn, nicht mehr und nicht weniger. Beide Städte hatten unter der Woche gute und nachvollziehbare Argumente pro Verbleib vorgetragen. Man darf gespannt sein, welche sich am Ende durchsetzen werden. Klar, den Hut haben die Kreistagsmitglieder auf. Die werden sich in erster Linie am Gutachten aus Kaiserslautern orientieren. Blöd, der setzt sich mehrheitlich aus Vertretern aus dem Speckgürtel Bad Kreuznach zusammen. Und für die ist der Westen Niemandsland. Der hat keine Lobby! Vereinzelte Kirner und Bad Sobernheimer Stimmen fallen da kaum ins Gewicht. Dennoch, die Chancen stehen nicht so schlecht für einen Verbleib. Beide Städte sollten die Zeit nutzen, um Überzeugungsarbeit zu leisten. Vorsprechen bei den Kreistagsmitgliedern – passt! Denn manchmal hilft es schon den gesunden Menschenverstand bei der Entscheidungsträgern herauszukitzeln. Den gilt es zu wecken. Setzt der ein, wird am Ende alles gut!   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.