Brauereifest am 23. April: Zeit, den leichten Bieranzug aus dem Schrank zu kramen!

Leute, kramt den leichten Bieranzug aus dem Kleiderschrank hervor, denn das Bier darf wieder strömen. Nach zwei Jahren Pandemie-Pause, lädt die Kirner Privatbrauerei am Samstag, 23. April, zwischen 11 und 18 Uhr, zum Brauereifest ein. Und dies, an einem ganz besonderen Feiertag für alle Bierfreunde. Die Vorfreude dürfte riesig sein: Der Tag des Deutschen Bieres endlich wieder ausgelassen innerhalb der Bierfamilie, noch dazu am Nabel der Kirner Braustätte feiern zu dürfen – die Vorstellung hat was! Mehr Vorfreude geht nicht. Die Brauerei verspricht ein ganz besonderes Event mit allem Pipapo! Und die wird Wort halten! Wetten? Vor allem der Gedanke, dass man dann auch das neue Spezialbier aus der Rezeptschublade der Braumeister erstmals die Kehle herunterlaufen lassen kann, wirkt fast schon erregend. Das wird an fünf Ausgabestellen ebenso verzapft, wie die üblichen Klassiker.

Die Brauerei erwartet ein mittleres Bierbeben bei der ersten Zusammenkunft nach zwei Jahren. „1000 plus X,“ so schätzt Organisator Andi Heck. Der Blog legt noch ein gewaltiges Schippchen drauf und prognostiziert das Doppelte. Die Bierfamilie lechzt regelrecht nach einem Treffen unter dem Schornstein. Da wollen doch alle mit von der Partie sein. Und die dürfen sich vor allem über stabile Preise freuen. Die wurden an diesem besonderen Tag auf den Stand von 2019 eingefroren. Darauf ein Prosit! Hoch die Gläser und lasst es euch schmecken. Das ist kein Aufruf zum Besäufnis, aber wenn schon  Druckbetankung, dann doch bitteschön an der Urquelle. Das Festgelände wird dem eines offenen Biergartens ähneln. Mittendrin die Ausgabestellen, an den äußeren Ecken Pagoden-Zelte – passt! Gemütlichkeit im Viereck ist Trumpf. Möge der „Gott des Gerstensaftes“ bei Petrus ein gutes Wort einlegen, damit der Trinkwetter spendiert.

Für die musikalische Unterhaltung werden die „Hunsrücker Spitzbuwe“ sorgen. Die Jungs wissen nur zu gut, welche Klänge bei solchen Anlässen besonders gut ankommen. Den Durst stillt die Brauerei und den Hunger? Den Part übernimmt ibimskochchannel. Unter anderem hat die Truppe Kirner Landbierwürste im Angebot. Bier im Glas und Bier in der Grillwurst, Bierfan, was willst Du mehr? Keine Frage, es herrscht Nachholbedarf auf Veranstaltungsebene. Da verspricht das Brauereifest eine guten Start. Worauf also noch warten liebe Bierfreunde? Die Kirner Privatbrauerei lässt ein – da ist Dabeisein Pflicht. Zumal es auch bauliche Veränderungen unter dem Schornstein zu bestaunen gilt. Die Bauarbeiten im Hof sowie auf dem Parkplatz sind nahezu abgeschlossen. Pandemie war gestern? Nicht ganz. Einige Vorgaben gilt es schon noch zu beachten. Ansonsten dominieren die Brauerei-3 G-Regeln: Gebraut, gezapft, getrunken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.