400 Unterschriften pro Dhauner Wald ist eine eher magere Ausbeute!

Manche werden meinen „schon“, manche werden meinen „erst“! Der Blog will sich klar positionieren und sich der Fraktion „erst“ anschließen. Warum? Nun, der hatte mit wesentlich mehr Unterschriften pro Dhauner Wald gerechnet. Bei der geschalteten BI-Werbemaschinerie sowie einer Wald-Bedeutung von Tragweite, die ihresgleichen sucht, sind 400 Unterschriften eher enttäuschend. Formell braucht es für ein Bürgerbegehren mindestens 800 Unterzeichnungen auf die mittlerweile in Geschäften ausgelegten Listen. Die wird man sicherlich zusammenbekommen, dennoch bleibt der große Run (noch) aus. Kirn zählt 8500 Einwohner. Nicht einmal fünf Prozent haben Farbe bekannt. Täuscht der Eindruck oder scheint es den meisten Bürgern egal zu sein scheint, was mit dem Dhauner Wald passiert? Wohl kaum! Eher wahrscheinlich, die meisten Steinbruchgegner sind einfach zu bequem, um sich für ihre Unterschriften aufzuraffen. Notfalls wird man die an der Haustür abholen müssen. Ehrlich, der Blog hätte zu diesem Zeitpunkt mindestens 1000 Unterschriften erwartet. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.