Getrübte Wahrnehmung: Drei Hausärzte fehlen, aber die KV spricht von stabiler Versorgung im Kirner Land!!!

Piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb!“ – So oder so ähnlich lässt sich die gemeinsame Presserklärung der Kassenärztlichen Vereinigung nach der Stippvisite von BI „Rettet das Kirner Krankenhaus“ sowie MdB Joe Weingarten im fernen Mainz wohl am ehesten charakterisieren. Naja, es müssen ja nicht immer die Fetzen fliegen, wenn die Gesundheitsversorgung des Kirner Landes analysiert wird. Witterung in der Landeshauptstadt aufnehmen und dazu noch ein wenig kuscheln war angesagt. Kein Säbelrasseln, keine bösen Worte, keine frostige Stimmung. Im Gegenteil! Wattebällchen flogen scheinbar im ekundentakt durch die Luft! Ob auch die Friedenspfeife geraucht wurde, ist zwar nicht bekannt, jedoch dürfte man sich persönlich nähergekommen sein. mehr

2 Antworten auf „Getrübte Wahrnehmung: Drei Hausärzte fehlen, aber die KV spricht von stabiler Versorgung im Kirner Land!!!“

  1. Wir ( 5 Personen haushalt) suchen auch einen Hausarzt sind auf die Ärzte in Kirn angewiesen da wir kein Auto haben, und mit Kindern ( Kinder wollen nicht zum kinderarzt) die dann mal wirklich krank sind also sprich Fieber ect will ich nicht mit denen mit dem Zug nach Idar-Oberstein oder gar nach Bad Kreuznach fahren.

Schreibe einen Kommentar