Wenn die Landrätin von den „Städtchen“ Kirn und Bad Sobernheim spricht!

Es gibt Sätze, die schreien geradezu danach zerpflückt zu werden. Beispiel gefällig: „Das Gutachten sagt, dass wir laut Gesetz zwar dem Anspruch Genüge tun“, sagt Bettina Dickes, aber wir sehen schon, dass wir größere Städtchen haben, wo Altenheime sind und von denen wir uns wegbewegen würden“. Mit dem despektierlichen „Städtchen-Zitat“ meint die Landrätin dann ja wohl Kirn und Bad-Sobernheim. Abschätzige Bezeichnungen für die größten Städte des Westens, sind in dieser Rettungswachen-Angelegenheit allerdings völlig fehl am Platz. Mangelt es der Landrätin insgesamt an Respekt vor der Aufgabe? Wenn man die Historie bemüht, kommt man gar nicht umhin, ihr Verzögerungstaktik vorzuwerfen. Blog-Tadel: Die Kreis-First-Lady spielt nicht mit offenen Karten. Mehr noch, sie verschleppt und sitzt aus. Seit Jahren schon hatte sie grünes Licht für den Aufbau einer Rettungswache im Soonwald.

Passiert ist nichts. In Großbuchstaben NICHTS! Merke, politisches Verantwortungsbewusstsein geht anders. Der Blog will nicht müde werden, ihr Versäumnisse vorzuwerfen. Der geht sogar noch weiter: Die Rettungswachen-Angelegenheit bezeichnet der als handfesten Skandal. Und jetzt auf einmal will sie ja, wie der Zeitungsbericht! Auch Land plädiert für dritte Rettungswache“ aber die Krankenkassen zeigen sich wohl noch bockig. Die könnten noch dazwischen grätschen. Die waren bisher nie ein Thema. Warum kommen die gerade jetzt wie Kai aus der Kiste gesprungen? Was führt Dickes im Schilde? Spielt sie ein falsches Spiel? Steht sie im Wort? Alleine das vom Kreis in Auftrag gegebene hochdotierte 50 000 Euro Gutachten – ohne Berücksichtigung einer dritten Wache – lässt tief blicken. Unter dem Strich, nur rausgeworfenes Geld! In Vorbereitung auf die entscheidende Kreistagssitzung am kommenden Montag, will der Blog die nächsten Tage mal aufschlüsseln.   

Eine Antwort auf „Wenn die Landrätin von den „Städtchen“ Kirn und Bad Sobernheim spricht!“

  1. Hier trifft es den Nagel auf den Kopf.Mein Opa sagte schon früher zu mir dass die Politik sich nur für die Menschen interessiert wenn Sie Vorteile daraus ziehen kann . Was mich enttäuscht ist diese Unehrlichkeit von Frau Dickes..Und das Ich mich so in einer Person getäuscht habe.

Schreibe einen Kommentar