Ortsumfahrung: Erste Farbschmiererein zieren Lattenzaun und Brücke!

Gezeichnet „ZEBOS“ oder was soll das heißen? Fakt ist, am braunen „Lattenzaun“ sowie am Brückenüberflieger wurden erste Graffiti-Schmierereien, noch dazu in einem knalligen lila, aufgesprüht. Wahnsinn, Schallschutzwand und Beton haben schon zu diesem frühen Zeitpunkt ihre „Jungfräulichkeit“ verloren. Weitere Beschmutzungen werden gewiss folgen. Die Wand ist einfach zu einladend für das Klientel. Bleibt zu hoffen, dass sich nicht alle Sprayer aus der Region an der Ortsumfahrung verewigen wollen. Gerade entlang der beiden dunklen Radweg-Kanälen, an den jeweiligen Ortseingängen, ginge das problemlos. Die Sprayer brauchen keine abenteuerlichen Anfahrten oder Kletterpartien bewerkstelligen und sie sind vor Entdeckung auf frischer Tat nahezu sicher.

2 Antworten auf „Ortsumfahrung: Erste Farbschmiererein zieren Lattenzaun und Brücke!“

  1. Hoffentlich macht das Dorf es schnell weg. Sieht ja mal mega peinlich aus. Ein paar Kameras wären auch hilfreich. Kostet sicher weniger als die Reinigung.

  2. Ok sieht nicht schön aus aber auch nicht schlimmer als die Lattenwand. Um den Schmierern zuvor zu kommen sollte man die Lattenwand von Graffiti-Künstlern besprühen lassen. Wenn dann ein Banksy
    mitsprüht ist die Wand dann wirklich das wert was sie gekostet hat.
    Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.