Hochstetten-Dhaun hinterm Lattenzaun!

„Hochstetten-Dhaun hinterm Lattenzaun“ – keine Bange, der Reim stammt nicht vom Blog. Trotzdem irgendwie schon passend! Jetzt, wo auch die „Latten am östlichen Ortsrand komplett eingesetzt worden sind, ist der Zaun nahezu komplett. Fehlt nur noch der klitzekleine Abschnitt auf der langen Brücke. In vier Wochen soll auch der Lückenschluss geschlossen sein. Ob das hinhaut? Zurück zum Lattenzaun. Es gibt Schlimmeres, als hinter einer Wand aus Holz zu leben. Andere haben eine historische Stadtmauer, wir eben einen Lattenzaun. Und? In ein paar Jahren schon wird sich niemand mehr an den gegenwärtigen Scherz mit „Hochstetten-Dhaun hinterm Lattenzaun“ erinnern. Dann ist der Spruch längst Geschichte. Oder wird der sich für die Ewigkeit halten? Schauen wir mal! Hauptsache die Wand hält den Lärm von der Ortschaft fern. Wahr ist, schön ist anders! Wahr ist aber auch, einen Tod muss man immer sterben.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.