Hochstetten-Dhaun: Doch kein Verbrauchermarkt im neuen Industriegebiet?

Es sind oftmals die unscheinbaren Meldungen aus Gutachten – hier die Zusammenfassung der Bebauungsplanänderung- und Erweiterung für den Teilbereich „Gewerbegebiet zwischen Nahe und Bundesbahn südöstlich der Ortslage“ –  die für Aufsehen und Verwunderung sorgen. Darin heißt es: „Von der Ausweisung eines Sondergebiets für Einzelhandel im Erweiterungsbereich, wie noch in der frühzeitigen Beteiligung beabsichtigt, hat die Gemeinde Abstand genommen.“ Hört, hört! Komisch, im unlängst erschienenen Mitteilungsblatt steht der Passus nicht zu lesen. Egal, im Umkehrschluss kann das ja nur bedeuten, dass die Ortsgemeinde nicht mehr in Richtung eines Discounters auf der Fläche rechts vor der Sportplatzbrücke Richtung Kirn (Bild links) denkt, geschweige denn konkret noch einen plant.

Warum die plötzliche Kehrtwende? Oder ist die am Ende gar nicht so überraschend? Ist der Verbrauchermarkt etwa damit vom Tisch? Gibt es anderswo Alternativ-Flächen? Gab es keine Interessenten? Braucht es überhaupt eine Sonderfläche, damit sich Aldi, Lidl, Netto und Co ansiedeln können? Kurzum, wie ist der momentane Sachstand? Wann kommt eine neue Wasserstandsmeldung aus der kommunalen Vertretung? Fragen über Fragen, aber (noch) keine Antworten. Irgendwie wäre das Aus eines ersehnten Geschäftes, noch dazu in guter Lage, jammerschade, weil viele Menschen sich schon auf eine Einkaufalternative vor der eigenen Haustür gefreut haben dürften. Schauen wir mal was da noch kommt. Fakt ist, die ursprünglich angedachte Gemeindefläche ist nahezu ideal und überdies noch zu haben.  

2 Antworten auf „Hochstetten-Dhaun: Doch kein Verbrauchermarkt im neuen Industriegebiet?“

  1. Wie wäre es wenn man dort 8 Schnelllade-Säule für E-Autos baut?
    Allego und/oder Ionity suchen doch bestimmt noch freie Flächen?

  2. Es sieht düster aus in Hochstetten-Dhaun, kein Discounter, kein Biergarten, kein Ort (ausser Mehrgenationenplätze , die nicht unbedingt einladend sind) zur Begegnung. Schade, schade…..
    Hier fehlt es an Vielem und dass die Dorfbegehungen zu Verbesserungen führen, daran habe ich meine Zweifel, Wir kennen doch alle unseren großen Vorsitzenden…….LG von Hedi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.