Satirischer Monatsrückblick Juni!

Huch, wieder ein Monat vorbei. Zeit für den Rückblick: Über Kirner Land Selfie-Tag, Live-Mitschnitten, VG-Personalflucht, Dhauner-Wald-Rettung…

Alle sind gleich, manche sind gleicher. In Hochstetten-Dhaun werden die Bewohner das Gefühl einfach nicht los, dass ihr Bürgermeister seine Netzwerke gerne auch mal für eigene Zwecke spinnt. Manche werden ihm das zugestehen, andere wiederum sehen darin einen Interessenkonflikt. Hinter vorgehaltener Hand spricht man längst von gewachsenen „Dorf-Familien-Clan-Methoden“. Dass Vater und Sohn hinter Landbesitz her wie der Teufel hinter der armen Seele, dürfte mittlerweile auch bis zum letzten Bewohner vorgedrungen sein. Egal ob in Traumlagen oder in Heckenlandschaften – die scheinbare Gier nach Grund und Boden ist wohl ungestillt. Doch aufgepasst! Nicht selten schnappt das eingespielte Duo vorab zu, gewissermaßen an den Gremien vorbei. Und so geht‘s: Kleiner Aufschlag für den Eigentümer durch den Junior und schwupp werden Vorkaufsrechte elegant und wirksam an der Ortsgemeinde vorbeigemogelt. Und das Beste daran, es bekommt keiner mit. Wie, Sie glauben das nicht? Ist aber so, wenn man zumindest den Aussagen eines namentlich bekannten Verkäufers Glauben schenken darf. Und? Muss ja auch wirklich niemand wissen, schon gar nicht der Souverän. Verrückt, stets geheim und im Verborgenen werden die Strippen unbehelligt mit der Gelassenheit von Androiden gezogen, und dies, wahrscheinlich schon seit Jahren. Man kann das Sprichwort aber auch frei nach Mark Twain zitieren: „Ehrlich währt am längsten, aber mit dem Schein der Ehrlichkeit kommt man oft sechsmal so weit.“ mehr

Eine Antwort auf „Satirischer Monatsrückblick Juni!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.