Möge der Kreistag heute kluge Entscheidungen treffen!

Heute ist Kreistagssitzung. An sich weniger ein Spielplatz für den Blog, aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. Landrätin Bettina Dickes und ihr Gremium erwartet eine aufgepumpte Tagesordnung. Ob auch über die Rettungswachen-Angelegenheit gesprochen wird, bevor man sich in die Sommerpause verabschiedet? Eher nicht! Zumindest ist der Punkt nicht gelistet. Das soll aber nix heißen, denn Bürgeranfragen gehen bekanntlich ja immer. Gut vorstellbar, dass die „unbequeme“ Bürgerinitiative „Rettet das Kirner Krankenhaus“ erneut aufschlagen wird, um zu protestieren. Oder man lässt einfach nur Fragen stellen. Geht zur Not ja auch. Schauen wir mal.

Wahr ist, der Landkreis Bad Kreuznach hat seit dem 1. Juli  nicht mehr den Hut auf in der mittlerweile schon Rettungswachen-Posse. Wahr ist aber auch, so ganz aus der Nummer wird man niemals raus sein. Der nunmehr zuständige Landkreis Mainz-Bingen wird ebenso Fragen stellen, die Dickes und Co. werden beantworten müssen. Und die werden Statistiken über Einsätze einsehen wollen und danach gravierende Versäumnisse aufdecken. Denn die gibt es zweifellos. Nur mal nebenbei erwähnt, sowohl in Bad Sobernheim, als auch Kirn, musste der Rettungswagen in den jahren 2020 und 2021 mehr Einsätze fahren, als in allen Ortschaften drumherum zusammengefasst. Noch Fragen? Da erübrigt sich jede weitere Diskussion, um neue Standorte außerhalb der beiden Mittelzentren in Hochstetten und Waldböckelheim.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.