Schon mal was von Deichverteidigung gehört?

Was ist ein Deichverteidigungsweg? Das ist ein befestigter Weg im Bereich der landseitigen Böschung, der nicht überflutet wird. Der Straßen-Abschnitt entlang des neuen Dammes auf des Seite Industriegebiet in Hochstetten, soll im Extrem-Hochwasserfall die Erreichbarkeit für Maßnahmen zur Deichverteidigung sicherstellen. Klar, bei Hochwasser müssen Hilfsorganisationen, etwa Feuerwehr, schnell eingreifen können. Warum ein solcher Weg allerdings komplett asphaltiert werden muss, will dem Blog nicht einleuchten. Versiegelungen passen aber irgendwie zum Dorf. Die Ortsgemeinde hat in diesem Prozess jedoch nicht den Hut auf. Die ist raus! Gesetz ist Gesetz? Egal, die Deichstraße zwischen Sportplatz und Nahebrücke Hochstädten ist jetzt fertiggestellt worden. An beiden Zufahrten sollen noch Poller installiert werden, damit Fahrzeuge den im Alltag nicht benutzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.