Bahnen durchziehen das Meer: Norderney orientiert sich am Kirner Modell!

Nachmachen kann schließlich jeder. Dennoch, Norderney ist um eine Attraktion reicher: Dass der wunderschöne helle Sandstrand in eine beeindruckende Dünenlandschaft übergeht – geschenkt. Um die Schönheit und Besonderheit der Insel wissen schließlich alle. Einzigartigkeit verspricht ein erstmals gestarteter Versuchsballon vor dem Eiland. Regelrecht angefixt von der konsequenten Bahneinteilungen des Kirner Freibades, haben die Rettungsschwimmer dort Abschnitte der Nordsee ebenso in Bahnen gegliedert. Ein Novum! Schon nach ein paar Tagen zeigt die Maßnahme Wirkung. Mehr noch: Der oberste Insel-Schwimmmeister, Hein Bäcker, kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. „Warum sind wir nicht selbst auf diese tolle Idee gekommen“, sagt einer, der schon nach ein paar Tagen den massiven erzieherischen Effekt spürt. Früher hätten alle wild durcheinander im Meer herumgetollt oder seien ohne Lenkung kreuz und quer geschwommen. Mit den Bahnen sei ein für alle Mal Ruhe eingekehrt! Während in der einen Hälfte sportlich ambitionierte Turbo-Schwimmer ihr Pensum unter Aufsicht absolvieren dürfen, ist die andere den stets babbelnden Genussschwimmern vorbehalten. Eventuell auftretende Konflikte werden somit bereits im Keim erstickt. Das Model Kirn bis zur absoluten Entspannung perfektioniert – passt! mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.