Die asphaltierte Straße am Damm!

Dammstraße nennt man das dann ja wohl! Früher war die Verbindung hinter den Häusern rund um den Ortsteil Hochstädten, entlang des Nahe-Dammes, unbefestigt. Eine Schotterpiste, die aber durchaus ihren Zweck erfüllte. Im Zuge des Hochwasserschutzes, wurde die jetzt asphaltiert. Beginnend an der Zufahrt Hellberghalle, schlängelt die sich um die Kurven, hoch zum Scheitelpunkt und Anschluss Hauptstraße (Kirche), um dann nach etwa 70 Meter naheaufwärts abfallend abrupt zu enden. Warum führte man diese nicht bis zum Sportplatz? Wäre doch ein Leichtes gewesen den Lückenschluss am Wald entlang herzustellen. Die dann asphaltierte Alternativroute für Sportplatzbesucher wäre gewiss für relatives kleines Geld zu Haben gewesen. Wenn die Maschinen doch nun einmal da waren. Einfach mal so laut gedacht. Wahrscheinlich gibt es gute Gründe dafür, warum die Ortsgemeinde die Gelegenheit ungenutzt verstreichen ließ.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.