Nachgehakt: Wer bitteschön stöbert noch im Kirner Online-Kaufhaus Nahwerte?

Was gibt es im Kirner Online-Kaufhaus „Nahwerte“ so Neues? Kurze Antwort: Nichts! Die Plattform ist alles andere nur nicht kundenfreundlich in Szene gesetzt. Warum? Es fehlt nach wie vor am hierfür notwendigen Angebot, von Schnäppchen ganz zu schweigen. Die Plattform schläft weiterhin tief und fest den Schlaf der Gerechten. Katjas Deko und die Brauerei sind so etwas wie die Leuchttürme in einem sonst doch eher zurückhaltenden Warenbestand. Kurzum, dem Kaufhaus fehlt es an Reiz und Attraktivität. Kaum vorstellbar, dass die Kunden scharenweise Reinklicken und bestellen. Zumindest nicht so, wie es erforderlich wäre, um auch nur ansatzweise in die Gewinnzonen klettern zu können. Warum in Gottes Namen kommt „Nahwerte“ noch immer nicht aus dem Quark? Von wegen Rabatt-Schlacht! Stiefmütterlich fristet die Kirner Antwort auf Amazon ihr Dasein. Ungepflegt, unbestückt, unattraktiv – passt nicht! mehr

Eine Antwort auf „Nachgehakt: Wer bitteschön stöbert noch im Kirner Online-Kaufhaus Nahwerte?“

  1. Noch nie was da bestellt. Mir fällt die Seite immer erst dann wieder ein, wenn der Blog sie erwähnt. Gerade geguckt: Bei Restaurants ist nur ein einziges drin. Artikel die ich kaufen könnte – jetzt auch nichts für mich interessantes.
    Und ganz oben die Werbung für Bezahlen der Parkgebühren per App? Sind wir im Jahr 2009/2010 angekommen? Heutzutage erwarte ich, dass ich kontaktlos mit Apple Pay mit dem iPhone, der Apple Watch oder mit Google Pay bezahlen kann – ohne extra eine fremde App herunterladen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.