Die beliebte Reihe In Kirn spielt die Musik wird mit einem musikalischen Paukenschlag am 17. September fortgesetzt!

Diesen Termin bitte mal dick und fett am Kalender markieren! Am Samstag, 17. September, wird die Musikreihe „In Kirn spielt die Musik“ fortgesetzt. Wurde aber auch langsam Zeit! Nach mehrjähriger Pause, hat die Gemeinschaft der Kirner Marktplatzwirte mit den „Arzthosen“ eine Rockband an Land gezogen, die sich auf Vollgas versteht. Der Marktplatz wird beben, wenn die Formation ab 20 Uhr ihren Vorschlusslorbeeren auch nur annähernd gerecht werden sollte. Ihr Band-Name ist Programm: „Die Arzthosen“ lehnen sich an die Musik der Toten Hosen und der Ärzte an. Der Mix verspricht Mitsing- sowie Mitgröl-Garantie! Das Programm inklusive Vorgruppe steht. Wenn jetzt noch das Wetter mitspielen sollte, dürfte dem Musikerlebnis nichts, aber auch gar nichts mehr im Wege stehen. Ab 17 Uhr gehört die Bühne der Formation LICKING LIZZARDS. „Wir freuen uns auf einen geilen Abend mit den ARTZHOSEN in Kirn, kommt alle vorbei und lasst uns Kirn mal zeigen wie der Rock´n Roll funktioniert“ – schreibt die Band auf ihrer Facebook-Seite. Hopp dann!

Die Menschen strömen in Scharen auf den Marktplatz, die Stimmung zwischen Bühne und den einzelnen Gaststätten ist ausgelassen fröhlich, die Rockband „Arzthosen“ präsentiert sich in absoluter Höchstform, die Zapfhähne stehen kaum still und zu Guter Letzt sind die Essenstände durchweg dicht belagert. Ungefähr so wünschen sich die Markplatzwirte den Verlauf der Traditionsveranstaltung „In Kirn spielt die Musik“ unter freiem Himmel und genauso wird es auch eintreffen. Wetten? Entgegen der Historie, findet die beliebte Veranstaltung erstmals an einem Samstag statt. Das hat organisatorische Gründe. Die Wirte haben sich für das leibliche Wohl allerhand ausgedacht. Worüber sich die Gäste im Einzelnen freuen dürfen, darüber später mehr. Erstmal wichtig, die Veranstaltung darf nach Corona-Pause wieder stattfinden. Im nächsten Jahr gerne wieder mehr davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.