Wiederkehrende Ausbaubeiträge nun auch Thema in Hochstetten-Dhaun!

Wiederkehrende Straßenausbaubeiträge – das lästige Thema wurde während der jüngsten Ortsgemeinderatssitzung kurz in den Fokus gerückt. Wobei, es war mehr eine Information. Wohl oder übel müsse man sich mit diesem Thema nunmehr intensiv auseinandersetzen. Das klingt nach heißem Herbst. Straßenausbaubeiträge, was ist das? Das mögen sich jetzt viele Einwohner von Hochstetten-Dhaun fragen. Hier wurden Grundstückseigentümer für die Entrichtung von Eigenanteilen schon seit vier Jahrzehnten nicht mehr zur Kasse gebeten. Anstehende Maßnahmen konnten bisher immer über Instandsetzungsmaßnahmen abgewickelt werden. Gefühlt genießt der Ort dahingehend ein Alleinstellungsmerkmal. Das Paradies währt allerdings nicht ewiglich. Spätestens dann, wenn weitaus umfangreichere Sanierungsmaßnahmen anstehen und Instandsetzungskriterien nicht mehr greifen, dann müssen die Bewohner ihre eigene Schatulle öffnen. Wann und in welchem Umfang das sein wird, darüber wird man zäh verhandeln müssen. Fakt ist, das Dorf wird in Abschnitte unterteilt. Alleine wegen den Ortsteilen bietet sich eine solche Vorgehensweise an. Fakt ist auch, es werden einige Gesprächsrunden abgehalten werden müssen, bevor man in einer Bürgerversammlung das Konzept wird vorstellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.