Warum nicht eine Mitfahrerbank platzieren und als solche markieren?

Daumen hoch für eine Mitfahrerbank? Der Blog fände so ein Angebot jedenfalls gar nicht so übel. Die beruhen auf dem Prinzip: teilen und einander helfen. Auffallende Farbe in Kombination mit strategisch gutem Platz – passt! Wie wäre es an der Bushaltestelle in Hochstetten? Oder an ähnlichen guten Standorten in den Ortsteilen? Schild obendrüber und schon weiß jeder vorbeifahrende Autofahrer sofort Bescheid. Hier will jemand nach Kirn oder sonst wohin. Potenzielle Mitfahrer sollten ihre Fahrziele mit Klappschildern kenntlich machen können. Klingt doch gar nicht schlecht, oder? Andere Ortsgemeinden haben längst solche Bänke aufgestellt. Vielleicht hat die Dorfmoderatorin Nathalie Franzen ja auch schon in diese Richtung gedacht. Die hat ja jetzt einen Fragebogen an alle Haushalte verteilen lassen. Den wird der Blog in den nächsten Tagen ausgiebig vorstellen und bewerten.  

2 Antworten auf „Warum nicht eine Mitfahrerbank platzieren und als solche markieren?“

Schreibe einen Kommentar