Ärgernis: Jugendliche lassen Müll rumliegen!

Hochstetten-Dhaun meldet immer mehr Dreckecken an Treffpunkten für Jugendliche. Ob am Kindergarten, am Bahnhof oder außerhalb des Dorfes an der „Linde“ – überall lassen sich Überbleibsel von Treffen in Hecken oder auf dem Erdboden finden. Müll, Pizza-Kartons, Kippen, Flaschen, Papierschnipsel, Tücher und, und, und. Das war so, das ist so und wird wohl oder übel auch zukünftig immer so bleiben, wenn die Hochintelligenz unterwegs ist. Meist tritt die bei Dunkelheit in Erscheinung. Da mag sich die Evolution noch so sehr bemühen, die Doofen wollen einfach nicht aussterben. Von wegen „cool“! In den vergangenen Wochen und Monaten häufen sich in Hochstetten die Beschwerden über Müll-Szenarien. Die Menschen beklagen sich und rufen Bürgermeister, Ordnungsämter und Polizei zu besonderer Achtsamkeit auf. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten, werden die Angesprochenen gewiss alle Hebel in Bewegung setzen, um dem Ärgernis zu begegnen. Nur können die dem Problem-Klientel nicht rund um die Uhr auf den Füßen stehen. So lassen sich eben nur punktuell Erfolge erzielen. Die Aufnahmen oben wurden dem Blog mit der Bitte zugespielt, das Thema einmal auf die Plattform zu heben. Gerne doch!  

Schreibe einen Kommentar