Tierheim: Der runde Tisch hat getagt!

Tierheim am Steinbruch, das war einmal!

Psssst, streng geheim? Zumindest soll es (noch) nicht jeder wissen, dass der groß angekündigte runde Tisch Tierheim bereits tagte. Dem Vernehmen nach, hat der Gipfel seine beabsichtigte Wirkung, zumindest intern, nicht verfehlt. Der einhellige Tenor hinter vorgehaltener Hand: Man sei sich näher kommen, man habe unnötige gegenseitige Schuldzuweisungen ausräumen können und last but not least Ziele konnten abgesteckt und formuliert werden – passt! Nach außen dringt nichts, aber Tierheim Verantwortliche und Politik-Vertreter sind im Dialog und im guten Miteinander. Zusammengefasst, befände man sich auf einem guten Weg. Doch wohin? Natürlich Richtung Loh. Das ehemalige Borussia-Heim nebst Gelände drumherum ist nach wie vor Wunschort Nummer eins. Ob das Tierheim allerdings dort platziert werden kann, dürfte von vielen Faktoren abhängen. Voraussetzungen müssen geprüft und Genehmigungen eingeholt werden. Blöd, so spontan und einfach, wie es sich der Blog immerzu wünscht und einfordert, geht das nicht. Dem Blog ist dieser zusammengefragte Sachstand analog einer inoffiziellen Indizienkette eine Meldung wert. Offizielle Meldung dazu, Fehlanzeige! Auch eine taffe Tageszeitung sollte sich längt wieder dem Thema Tierheim gewidmet haben. Doch taffe Tageszeitungen, konkret der Öffentliche Anzeiger, sind leider gerade aus. Der ist ohnehin nur noch ein Schatten seiner selbst. Zusammengefasst, flackert da ein Lichtlein am Ende des Tunnels. Kohle dürfte ohnehin nicht das Problem darstellen. Gibt es für das Loh grünes Licht und formieren sich genügend Betreuer, werden sich wie auf Knopfdruck Geldquellen auftun.

Eine Antwort auf „Tierheim: Der runde Tisch hat getagt!

Schreibe einen Kommentar