Kindergarten Hochstetten-Dhaun bekommt sein Dach!

Schaut ganz nach Richtfest aus! Derzeit wird das Gebälk aufgeschlagen. Wie die Aufnahmen zeigen, schaut der Dachstuhl ziemlich fertig aus. Lange genug hat es ja gedauert, bis die Handwerker endlich anrücken konnten. Unbestätigten Meldungen nach gab es erhebliche Lieferengpässe beim Holz. Heutzutage keine Seltenheit. Leider! Egal, das Holz ist nahezu vollumfänglich eingebaut. Im nächsten Schritt kann das Dach geschlossen werden. Ob man Richtfest hält? Ganz bestimmt! Zur Richtfest-Feier gehört immer ein traditioneller Richtspruch, mit dem um Segen für das Haus gebeten wird. Zum Schluss trinkt der Redner einen Schnaps auf das Wohl der Hausbauer – und wirft das Glas vom Dach. Ganz wichtig: Das Glas soll unbedingt kaputtgehen, denn nur das bringt Glück. Glück hatte die Ortsgemeinde nicht unbedingt bei der Wahl des Zeitpunktes. Ursprünglich sollte die Gesamtbaumaßnahme rund 940 000 Euro kosten. Fakt ist, die Summe wird bei weitem nicht ausreichen. Die Baupreise galoppieren nämlich täglich weiter davon. Unter 1,5 Millionen wird das Ganze nicht über die Bühne gehen! Vage Blog-Prognose, die sich sowohl auf Indizien, als auch jetzt schon bekannten Mehrkosten einzelner Gewerke stützt. Von daher, nicht sooo überbewerten. Nützt ja eh alles nichts, der Anbau muss schließlich fertiggestellt werden. Allerdings weckt die Preissteigerung am Kindergarten-Projekt böse Vorahnungen hinsichtlich der Sportplatzbrücke. Die sollte längst fertiggestellt sein. Es passiert aber nichts. Über den Sachstand später mehr.  

Schreibe einen Kommentar