Start des Zauberhaften Weihnachtsmarktes im Dhauner Schlossgarten!

Entspanntes Bummeln in den Abend hinein, Glühwein- und Plätzchenduft, der aus Ständen weht und vereinzelte Schneeflocken, die im Wind tanzen – so wünschen sich die meisten Menschen die nahende Advents- und Weihnachtszeit. Und dieses Motto war beim Start des „Zauberhaften Weihnachtsmarktes“ hoch zu Dhaun fast Programm! Zugegeben, die Schneeflocken mussten sich die Besucher denken. Aber ansonsten, hat alles für einen kleinen, aber feinen Markt, zusammengepasst. Dem Blog hat’s jedenfalls gefallen. Alle, die durch die kuschelige „Budenburg“ schlenderten, hatten zumindest am Eröffnungstag reichlich Platz, um sich in Ruhe umschauen zu können. Gut so! Das vom Blog vermutetet Besucherchaos stellte sich (noch) nicht ein.

Umso besser, denn auf Verkehrschaos, Parkplatzsuche sowie lange Warteschlangen an den Getränke- und Essensständen steht niemand so wirklich. Glühwein- und Kinderpunsch wurden heiß über die Theke gereicht. Wer lieber auf Kaltgetränke steht, wird hingegen bitter enttäuscht werden. Sprudel, Limo oder Bier sucht man an den Buden vergebens. Dahingehend sollte man nachbessern. Der Schlossgarten platzte beim Start nicht aus allen Nähten, als der Kinder- und Jugendchor Merxheim sein weihnachtliches Konzert darbot. Und wie! Freie Sicht auf die Bühne war garantiert. Die versprochene Eisenbahn für Kinder suchte man vergebens. Stattdessen drehte ein Mini-Karussell seine Runden. Das ist allerdings nicht wirklich ein Ersatz. Insgesamt betrachtet, ist der Weihnachtsmarkt einen oder sogar mehrere Besuche wert. Gelegenheiten dazu gibt es reichlich. Luft nach oben ist bekanntlich immer. Das Ambiente ist für Veranstaltungen dieser Art eh wie geschaffen. Und dann noch die Bling-Bling-Erlebnisse. Angebot, Programm und Zeiten unter www.schlossdhaun.de. Worauf also noch warten? Das Dhauner Schloss lädt ein – da muss man doch hin.

Schreibe einen Kommentar