Kurzer Jahresrückblick für Hochstetten-Dhaun!

Was gab es noch für dörfliche Aufreger und Highlights in 2022? Was lief gut? Was lief weniger gut? Was lief schlecht? Die Ortsumfahrung sowie auch der Hochwasserschutz wurden freigegeben. Dass sich in der Summe beide Projekte um rund 25 Millionen Euro verteuerten – geschenkt. Juckt keinen! Peinlich, die seit etlichen Jahren angekündigte Homepage der Ortsgemeinde Hochstetten-Dhaun ist noch immer nicht am Start. Ohne Worte. Wiedervorlage 2023? Es kann doch wirklich nicht im Sinne der Ortsgemeinde sein, dass der Blog in Google von ganz oben grüßt. Gut, die Bagger rollen nunmehr im Baugebiet Scheiberling. Top für diejenigen, die ihr Traum vom klein Häuschen hier verwirklichen wollen. Schlecht für alle anderen. Mal ehrlich, kaum ein Bürger, und schon gar nicht die durch zu erwartenden Mehrverkehr Betroffenen, wollen 32 weitere Häuser. Das Baugebiet wurde allerdings gegen alle Widerstände durchgepeitscht. Gut, der Solarparkt wurde auf das Gleis gestellt. Schlecht, bei der Sanierung der Sportplatzbrücke ist man keinen Schritt weitergekommen.

Die entwickelt sich mehr und mehr zu einem peinlichen Desaster in Planung und Umsetzung. Schlecht, das Tor sowie die Webcam am Skywalk wurden erneut nicht montiert, und dies, obwohl der Rat bereits im März für beide Maßnahmen grünes Licht gab. Schlecht, am Rentnerplatz hat sich nichts getan. Vielleicht startet das Projekt Mehrgeneartionenaktivplatz ja im kommenden Jahr? Unnötig sind und bleiben die vielen kleinen unerledigten Angelegenheiten im Dorf. Angefangen bei Straßen- und Hinweisschildern über Bänke- und Ruheplätze bis hin zu Straßen- und Gehwegschäden, Geländern oder Mauern – vieles liegt noch immer im Argen. An dieser Endlosschleife wird der Blog oder wie andere meinen, „Welterklärer“, weiterdrehen. Immerhin, es verändert sich bei der Dorferneuerung was. Die Anträge laufen. Schauen wir mal, inwieweit das Dorf 2023 grüner wird. Und schauen wir mal, welche Unternehmen sich im neuen Industriegebiet ansiedeln werden. Kommt die Tankstelle? Kommt ein Verbrauchermarkt oder was auch immer? Irgendwann werden auch die letzten Geheimnisse des Dorfes gelüftet werden.

Schreibe einen Kommentar