Heute Selfie-Alarm beim Neujahrsempfang VG Kirner Land: Wer postet die schnellsten Schnappschüsse!  

Wer hat beim heutigen Politiker-Selfie-Wahn die Nase vorn? Wer stellt die ersten Schnappschüsse vom Neujahrsempfang der Verbandsgemeinde Kirner Land online? Der Blog vermutet Landrätin Bettina Dickes ganz weit vorne. Die hat diesbezüglich aber auch einen Ruf zu verlieren. Andere haben ebenso Außenseiterchancen. Allen voran Joe Weingarten und Julia Klöckner, wenn beide denn da sein sollten. Das sind die Profis! Die hiesigen Kommunalen haben lediglich Außenseiterchancen. Die lassen es meist ruhiger angehen. Wobei, „Lucky-TJ“ hat aufgeholt. Ist er für eine Überraschung gut? Und auch „Super-Oli“ ist wieder da. Der kann auch Selfis. Internet-Recherchen zufolge sollen Wissenschaftler dieser neuen Art von „Geistesstörung“ sogar einen eigenen Namen gegeben haben: Selfitis! Besonders Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl sollen übermäßig viele Selfies auf sozialen Netzwerken posten und sich dadurch ermächtigt und selbstbewusster fühlen. Der Blog hingegen diagnostiziert als Befund: Show! Boah, die „wir-haben-uns-alle-lieb-Aufnahmen“ sind aber auch größtenteils peinlich inszeniert. Warum in drei Teufels Namen müssen sich die immer gleichen Kommunalen am Jahresanfang immer gemeinsam geil finden, um danach für den Rest des Jahres schnell wieder in der Versenkung zu verschwinden? Und wer will die Bilder sehen? Wenn Politiker sich mit Sektchen und Bierchen beim Prösterchen Arm und Arm ablichten lassen, weckt das bei vielen Menschen bisweilen sogar Fremdschämcharakter.

Unter uns, welche Botschaft will man mit den immer gleichen Aufnahmen hier und anderswo aussenden? „2023, packen wir es an“? Wenn ja, dann macht es endlich auch einmal. Meistens plätschert danach weiter alles vor sich hin und eh man sich versieht ist das Jahr auch schon wieder vorbei. Und wieder nix auf die Kette gebracht? Gesetz der Serie „Ja“. Sei’s drum, am heutigen Abend gilt es für alle schriftlich Eingeladenen den leichten Bieranzug aus dem Schrank hervorzukramen. Fassbier bis zum Abwinken in großer Runde und das alles für umme – passt. Warum nicht? Einschwören muss auch mal sein! Man kann davon ausgehen, dass die meisten Besucher mit dem Bus anreisen werden. Die KRN machts möglich. Und außerdem will man ja Vorbild leben. Übrigens, man hat läuten gehört, wonach „Glühwein-Betty“ und „Waffel-TJ“ wieder ihren persönlichen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung beitragen wollen. Zwischendurch eine Waffel kommt immer gut. Hinsichtlich Glühwein-Nachfrage, sind allerdings Zweifel berechtigt, weil, zu warm und zu weihnachtlich! Inhaltlich wird der Neujahrsempfang nicht viel zu bieten haben. TJ ist nicht unbedingt für Einschwörung, flammende Ankündigungen, geschweige denn für das Schaffen von Fakten bekannt. Und rückblickend gibt es kaum etwas zu erzählen. Warum? Es war nix! Aber warten wir es einfach ab. Der Blog ist zwar nicht eingeladen, wird aber trotzdem die eine oder andere Zeile aus der Distanz über die Zusammenkunft verlieren. Und der wird die Selfie-Preisträger küren. Zeitnah, wie „Lucky TJ“ immer so schön zu sagen pflegt.

Schreibe einen Kommentar