Pressemitteilung der Scherer Gruppe angekündigt: Eine Tankstelle Hochstetten „Mitte“ könnte das Aus für die Traditions-Tankstelle im Dorf bedeuten!  

Verbrauchermarkt oder Tankstelle? Mit Blick auf die verkehrsgünstige Abfahrt Hochstetten „Mitte“ stellte der Blog die Entweder-oder-Frage kurz vor Weihnachten. Allem Anschein nach, stellt die sich so nicht mehr. Sowohl als auch, scheint die richtige Antwort zu sein. Zumindest forciert die Ortsgemeinde mit Hochdruck diese Lösung. Als Investor wird die Scherer Gruppe gehandelt. Die betreibt ja schon Tankstellen in Simmern und Kastellaun. Aber hey, nicht weitersagen. Ist alles noch streng geheim! Von dem Investitionsprojekt darf eigentlich niemand was wissen. Eigentlich! Aber irgendwann wird die Bombe gewiss platzen. Der Blog hat sich sofort schriftlich um eine Stellungnahme bei der Scherer-Gruppe bemüht. Und die Anfrage lief nicht ins Leere. Im Gegenteil: Das Unternehmen hat für diese Woche eine Pressemitteilung angekündigt. Man darf gespannt sein.

Fakt ist, die Ortsgemeinde träumt den Traum von einer modernen Tankstelle, mit allem was heutzutage an Schnickschnack dazugehört. Wetten, die wird auch kommen. Dass es bereits eine Tankstelle im Dorf hat – geschenkt. Wahr ist, als der Verantwortliche die Total-Tankstelle im Dorf übernahm und modernisierte, hatte die Ortsgemeinde schon die Weichen für die „To go“ Variante im Industriegebiet gestellt. Wahr ist aber auch, ihn hatte man wohl nicht über die Absicht informiert. Normalerweise sagt man ja Konkurrenz belebt das Geschäft, aber in diesem Fall sind Zweifel angebracht. Übrigens, 2023 sollen bundesweit bis zu 1000 Aral-Vertriebsformate in der „To go Variante“ bundesweit eröffnet werden. Auch in Hochstetten? Schaut ganz danach aus. Doch Vorsicht, nix genaues weiß man eben nicht.

2 Antworten auf „Pressemitteilung der Scherer Gruppe angekündigt: Eine Tankstelle Hochstetten „Mitte“ könnte das Aus für die Traditions-Tankstelle im Dorf bedeuten!  “

  1. Was willst du dort mit einer Tankstelle , die nur leicht erreichbar ist wenn du aus Richtung Kirn kommst , kommst du aus der Richtung Simmertal musst du an der Tankstelle im Dorf vorbei und jeder normal Denkende Mensch wäre ja bekloppt wenn er dann ins Industriegebiet zum Tanken fährt und wieder zurück muss wenn weiter Richtung Kirn oder Oberstein geht und sollte es dann noch eine Marken Tankstelle sein die 10 Cent teurer ist hat sich die Sache sowieso erledigt.
    MfG
    Wille

  2. Bis jetzt Alle gegackert haben und das Ding fertig ist schreibt man wahrscheinlich 2025.
    2026 wollen die ersten Automobilhersteller den Verbrennungsmotor einstellen und nur noch E Autos verkaufen. Wie lange kann man dann so eine Tanke sinnvoll betreiben?
    15 Jahre ? Und dann? Dafür hätte es die alte Tanke im Ort allemal getan! Von allen Möglichkeiten zur Nutzung dieses Platzes scheint mir das die Unnötigste. Letztendlich entscheidet das Geld was gebaut wird.

Schreibe einen Kommentar