Wehe, wehe, wenn ich auf das Kirner Schwimmbad sehe!

Heiß, heißer, Freibad! Bei diesen Temperaturen freuen sich alle auf ein kühles Nass. Dennocht, täuscht der Eindruck oder hat das Kirner Schwimmbad zuletzt doch arg an Anziehungskraft eingebüßt? An Statistiken am Ende der Saison dürfte sich der subjektive Eindruck derer, die immer da sind, mit Zahlen belegen lassen. Warum kann das Spaßbad nicht mehr uneingeschränkt bei allen punkten? Weil es kein Spaß macht im Spaßbad? Den Verdacht schreiben zumindest einige Leser dem Blog regelmäßig ins Gästebuch. Die Atmosphäre an den Becken fördere eher Verdruss, statt Badefreuden. Starker Tobak zwar, aber so schildern viele Gäste ihren Eindruck nun einmal. Kinder- und Jugendliche strömen nicht durchgängig in Scharen herbei, und dies, trotz Extrem-Hitzeperioden. Wenn Menschen aus dem Kirner Land lieber in Bad Sobernheim Planschen, dann müssten unter dem Dach der VG-Werke alle Alarmglocken schrillen. Die Führung dort wäre gut beraten der Ursache auf den Grund zu gehen. Eine Umfrage könnte helfen. Wie wäre es mit einem Beurteilungsblatt am Ausgang analog Hotels oder Krankenhäusern? Ist man für einen solchen Weg offen? mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.