Auf ein Kaffee mit der Landrätin!

Am kommenden Samstag ist es wieder soweit. Dann bittet Landrätin Bettina Dickes (CDU) zu einer Audienz auf den Kirner Marktplatz. Mal wieder. Ab 10 Uhr können Amtsträger, aber auch Normalsterbliche aus dem Westen bei ihr zum lockeren Smalltalk aufschlagen. Ob man ihren kleinen Stand zwischen dem munteren Markttreiben finden wird? Kleiner Scherz am Rande, denn wie jeder weiß, ist der Markt zu Kirn alles andere als ein Besuchermagnet. Die Kreis First-Lady wird also ausreichend Aufmerksamkeit erfahren. Gut so! Tagesaktuelle Themen gibt es Kirn ja zu Genüge. Und nicht bei jeder Angelegenheit den Westen betreffend gibt Dickes derzeit eine gute Figur ab, um es freundlich auszudrücken. Vielleicht schauen ausnahmsweise ja auch nicht immer nur die üblichen Verdächtigen bei ihr vorbei, wie es die bunten Bildchen danach im Regelfall immer unterstreichen.

Kirn ist für die Landrätin mehr und mehr ein heißes Pflaster. Seit der Gründung der Bürgerinitiative „Rettet das Kirner Krankenhaus“ sowieso. Seither ist sie eine Getriebene. Die Mitglieder haben nämlich auch andere Schwerpunkte der medizinischen Versorgung im Blick. Man denke nur an die unendliche Geschichte MVZ und Rettungswachen. Als bei der letzten Marktplatzsprechstunde der SWR mit einem Kamerateam völlig überraschend aufschlug, fiel bei ihr die Kinnlade. Dass die BI am Samstag wieder für eine Überraschung sorgen wird, ist hingegen unwahrscheinlich. Bringt ja nichts! Warum sollte jemand, der jahrelang bewusst verzögerte, das Gaspedal plötzlich durchtreten wollen? Außerdem, haben da jetzt ja wohl die Kassen den Fuß drauf! Die übliche CDU-Taktik „Abwarten und Aussitzen“ hat sich für sie bewährt.

Schreibe einen Kommentar